15 Ursachen, warum wir das Festival Haltestelle Woodstock lieben

Die Internetausgabe der Lebuser Zeitung (poln. „Gazeta Lubuska“) hat eine Aufstellung veröffentlicht: 15 Ursachen, warum wir das Festival Haltestelle Woodstock lieben.

Ich glaube, nicht alles wird für das deutsche Woodstock-Fans verständlich, vor allem wegen der Sprachbarriere, aber vielleicht wagt ihr ihre eigene Liste aufzustellen?🙂

 

1. Für „Zaraz będzie ciemno“ (dt. Es wird bald dunkel sein)

Dieser Schrei und Antwort darauf wissen all die Stammwoodstockfans. Diejenigen, die nicht zum Festival kommen, haben keine Ahnung, was los ist. Die Tradition des Schreis „Es wird bald dunkel sein“ und der Chorantwort des ganzen Woodstock-Feldes „Halt die Klappe!“ ist wahrscheinlich vor ein paar Jahren, 2009 oder 2010, geboren.

2 Für Kefir mit Kartoffeln

Dies ist eines der Gerichte von Festival-Gastronomie, das die größte Popularität genießt. Wenn die Kartoffeln mit Kefir im Menü fehlten, musste selbst Jurek Owsiak eingreifen. Woher kommt das Phänomen dieses Gerichtes? Es ist einfach und schnell vorzubereiten, billig und nahrhaft, besonders an heißen Tagen auf dem Festival.

3 Für Schlammbäder

Ohne sie wäre das Festival Haltestelle Woodstock nicht so sein, wie wir es kennen. Es ist eine aus den Zeiten des amerikanischen Woodstock entlehnte Tradition, die sich perfekt im polnischen Festival angenommen hat. Jedes Jahr baden im Schlamm in der Nähe der Bühne Hunderte von Woodstock-Fans. Noch mehr Menschen beobachten den verrückten Spaß im Schlamm.

4 Für Feuerwehrleute bei der Bühne

Wie Jurek Owsiak sagt, diese Tradition gibt es im keinen anderen Festival. Bei heißem Wetter, wenn das unter freiem Himmel und der sengenden Sonne versammelte Publikum wirklich stark aufgewärmt ist, fahren von der Backstage ein oder ein paar Feuerwehrfahrzeuge. Das von Peace Patrol gesteuert Fahrzeug schiebt sich durch die Menschenmenge und gießt sie mit kaltem Wasser aus Schläuchen und Wasserkanonen. Der Blick und das Gefühl der Erfrischung – erstaunlich!

5 Für Spaß an den Wasserhähnen

Es könnte scheinen, dass die Hände, Haare oder Zähne zu waschen, eine einfache Sache ist. Vielleicht ja, aber nicht im Haltestelle Woodstock. An den Wasserhähnen, vor allem an heißen Tagen, sammeln sich Hunderte von Menschen. Sie gießen sich einander mit Wasser und amüsieren sich dabei ausgezeichnet. Die gute Nachricht ist, dass im Woodstock 2014 mehr Hähne als je zuvor sind. Die Warteschlangen werden kürzer sein, und der Spaß noch besser.

6 Für Reisen mit der Bahn

Einige Leute glauben, dass das Woodstock-Klima ohne Reis mit dem Zug möglich ist. Die bis zum Rand gestopfte Wagen, hohe Temperatur, aber gleichzeitig viel Spaß und die Möglichkeit, neue Leute zu treffen. Gerade in den Woodstock-Zügen werden oft Freundschaften gemacht, die später viele Jahre dauern.

7 Für Patriotismus und Warschauer Aufstand

Das Festival Haltestelle Woodstock ist nicht nur Spaß und volle Gelassenheit. Jedes Jahr am 1. August pünktlich um 17.00 Uhr gedenkt das ganze Festivalgelände die Teilnehmer des Warschauer Aufstandes. Zu dieser Zeit im Jahr 1944 brachen in Warschau blutige Kämpfe aus. Während dieser Zeit friert das Woodstock-Gelände für ein paar Minuten. Die Konzerte werden angehalten, auf der Bühne heult die Sirene und alle Feuerwehrautos, Krankenwagen und Polizeiwagen lassen ihre Sirenen an. Mehr als eine Person wird an dieser Stelle berührt.

8 Für Konzerte

Während des Tages, in der Nacht, lange, kürzere, von bekannten und weniger bekannten Künstlern, bessere und etwas schlechtere. Die Konzerte sind der Kern des Woodstock-Festivals, und ist vor allem für sie kommt ihr in Kostrzyn an.

9 Für Menschen

Wenn nicht Konzerte, dann Menschen. Viele von euch betont in Interviews mit Journalisten der „Lebuser Zeitung“, dass neben der Musik schaffen das Woodstock-Klima die Menschen. Aufgeschlossen, sehr tolerant, immer hilfsbereit und lächelnd. Das ist warum, wegen euch, liebe Woodstock/Gäste, wird dieses Festival der bunteste in der Welt genannt.

10 Für eine tolle Lage

Der Fall ist fraglich. Einige sind der Meinung, dass der alte Flughafen in Zary besser für die Organisationen von Woodstock geeignet war. Aber die Wiese in Kostrzyn hat ihren Charme. Der Hügel vom Dorf der Wunderschönen Künste, der eine Art von großen Schauplatz und die umliegenden Wälder, die an heißen Tagen euch Schutz geben gehören zu den unbestrittenen Vorteilen dieses Ortes.

11 Für schöne Mädchen

Was wäre das Woodstock-Festival ohne schöne Mädchen? Frauen sind jedes Jahr der Stolz der Veranstaltung. Gäste aus dem Ausland, derer es von Jahr zu Jahr mehr und mehr gibt, loben die Schönheit der polnischen Frauen.

12 Für selbstgemachte Fahnen

Es ist eine Tradition, die leider von Jahr zu Jahr langsam verschwindet. Schade. Riesige Masten und noch größere Fahnen mit den Namen der Ortschaften unterschieden das Festival Haltestelle Woodstock seit immer von den  ähnlichen Veranstaltungen. Eine alljährliche Tradition ist auch die Fahne an die Bühne aufzuhängen. Genau an die Holzkonstruktion unter der Bühne. Hier kann jeder seine „Autogramm“ verlassen.

13 Für das Fehlen von Geländern

Im Festival Haltestelle Woodstock ist so was nur ein mal passiert. Im Jahr 2011 kam zum Woodstock-Festival die Band The Prodigy. Die Band forderte, dass vor der Bühne Absperrungen gesetzt werden. Sie wurden gestellt, die Idee hat sich aber nicht überprüft. Jetzt betont Jurek Owsiak immer, dass im Festival Haltestelle Woodstock die Absperrungen nie gesetzt werden. Warum? Die Höhe der Bühne verursacht, dass die Menschen natürlich auf die Seiten ausbreiten. Der Beweis ist einfach. Im jedem, auch dem verkehrsreichsten Konzert sitzen unter der Bühne Menschen und lehnen sich gegen ihren Holzbezug. Und sie haben viel Platz, um Füße auszustrecken!

14 Für Peace Patrol

Es ist ein paar tausend, meist junger Leute, die komplette umsonst nach Woodstock zu Kostrzyn kommen, um die Organisation des Festivals zu unterstützen. Früher werden sie besonders geschult, so dass u.a. die Grundsätze der Ersten Hilfe wissen. Später, im Festival Haltestelle Woodstock, wachen sie über die Ordnung, helfen in fast jedem Fall, bieten Unterstützung für diejenigen, die sie brauchen. Oft umgehen sie die besten Konzerte, sie arbeiten für die sprichwörtliche Suppe, aber sie sind immer lächelnd und sie können immer Hilfe leisten. Vielen Dank!

15 Für Jurek Owsiak

Ohne diesen Kerl gäbe es nicht die heißeste Aufruhr in der Mitte des Winters (d.h. die Große Orchester der Feiertagshilfe) und umso mehr das Festival Haltstelle Woodstock. Jurek Owsiak und seine Menschen gießen jedes Jahr viele Liter Schweiß, damit ihr sicher, kostenlos, und, wenn möglich, bequem in Kostrzyn gute Zeit haben könnt. Danke Jurek!

Quelle: Text und Fotos http://www.gazetalubuska.pl/


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: